It is time for parents to teach young people early on that in diversity there is beauty and there is strength. Maya Angelou

 

Aktuelle Veranstaltung zum Tag der Toleranz 2018

Zum diesjährigen Tag der Toleranz haben wir zum Auftakt am 15.11.2018 eine ganz besondere Veranstaltung vorbereitet: wir feiern die Toleranz, die Vielfalt und die Weltoffenheit in Form eines Poetry Slams "Toleranz der Worte" im Frankfurter Club Voltaire.

Moderiert wird der Slam von dem einzigartigen Clemse Lebemann. Die Lineup der Slamer ist ebenfalls beeindruckend und es wird sicherlich ein wunderbares Fest der Vielfalt, Offenheit und des Respekts!

Beginn ist 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Finanziell unterstützt wird die Veranstaltung vom Amt für Multikulturelle Angelegenheiten, Frankfurt am Main.

Willkommen auf unserer Toleranz+Akzeptanz=Vielfalt-Seite

Der Verband binationaler Familien und Partnerschaften spricht sich seit über 40 Jahren für ein Zusammenleben in Vielfalt aus. Dieses Zusammenleben wird im Kleinen (den Familien und Partnerschaften) gelebt und ist in einer separierenden politischen  Strömung wie aktuell im Jahre 2017 wichtiger denn je.

Zusammenleben bedeutet immer, auszuhandeln und einen gemeinsamen Weg zu finden. Warum soll das mit Menschen aus anderen Ländern und Kulturen schwieriger sein? 

Es lohnt sich, einander zuzuhören und die Menschlichkeit hoch zu halten. Das macht eine erfolgreiche und zukunftsfähige Gesellschaft aus.

Auf dieser Toleranzseite haben wir unsere Gedanken und unseren Appel für eine Gesellschaft in Vielfalt und Respekt gebündelt. Denn so kann eine vielfältige Gesellschaft gelingen.

Bei Fragen oder Anregungen gehen Sie mit uns in den Austausch toleranz[at]verband-binationaler.de.

Verbandsdokumente der Toleranz-Akzeptanz und Vielfalt

  • Einwanderungsgesellschaft - erfolgreiche gemeinsame Zukunft_Download
  • Willkommens- und Anerkennungskultur_Position des Verbandes_Download
  • Aspekte einer inklusiven Gesellschaft_Downlaod
  • PM_Mehr als ein Internationaler Tag_Download

Fürsprecher für die Toleranz

Unsere Mitglieder und Förderer erleben und leben Vielfalt in ihrem privaten und beruflichen Umfeld. Sie sind wichtige Gesprächspartner und Verteidiger einer demokratischen, wertschätzenden, bunten und zukunftsfähigen Gesellschaft. 

„Beim Verband bin ich Mitglied, weil dieser Vielfalt lebt und sich für die Wertschätzung aller Menschen in unserer demokratischen Gesellschaft proaktiv einsetzt. Er ist eine unverzichtbare Stimme und wirkt u.a. in politische Gremien hinein, um die Interessen derer zu vertreten, die die Gesellschaft in Deutschland bunter und vielfältiger macht. Eine solch wichtige Arbeit unterstütze ich von ganzem Herzen.“

Lina Siri, Verbandsmitglied und Interkulturelle Trainerin

Internationaler Tag der Toleranz - 16. November

Der internationale Tag für Toleranz findet am 16. November statt. Der Gedenktag geht zurück auf den 16. November 1995: damals unterzeichneten 185 Mitgliedsstaaten der UNESCO feierlich die Erklärung der Prinzipien zur Toleranz. Seitdem erinnert die UNESCO mit dem Tag für Toleranz jährlich an jene Regeln, die ein menschenwürdiges Zusammenleben der unterschiedlichen Kulturen und Religionen auf unserem Planeten ermöglichen.

Toleranz, auch Duldsamkeit, ist allgemein ein Geltenlassen und Gewährenlassen fremder Überzeugungen, Handlungsweisen und Sitten. Gemeint ist damit heute häufig auch die Anerkennung einer Gleichberechtigung unterschiedlicher Individuen. Laut UNESCO ist Toleranz "eine Tugend, die den Frieden ermöglicht", und dazu beiträgt, "den Kult des Krieges durch eine Kultur des Friedens zu überwinden". Sie stützt sich auf Werte wie die Menschenrechte und Grundfreiheiten eines jeden Menschen.

Dieser Text wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.